Burnout-Beratung / Burnout-Prävention
und Stresskompetenz-Training
Sagt der Kopf zum Körper:  „Sag du‘s ihm. Auf mich hört er nicht.“ (unbekannt)


Stärken Sie Ihre Selbstfürsorge und eine gesunde Leistungsfähigkeit!

Ist doch irre, wie wir leben.
Steigender Leistungsdruck, wachsende Anforderungen in Job, Schule und Familie. Überstunden und Rund-um-die-Uhr-Erreichbarkeit, privater Terminstress und zu wenig Zeit für Familie und Hobbys. Je mehr wir „den Überblick verlieren“, umso verzweifelter kämpfen wir dagegen an. Irgendwas oder irgendjemand kommt immer zu kurz.

Mehr als 60% der Eltern fühlen sich durch ihren Job gestresst, fast 50% von familiären Konflikten (Techniker Krankenkasse), die Zahl der ADHS-Diagnosen bei Kindern und Jugendlichen ist in den vergangenen Jahren um 42% gestiegen.

Die Angst vor einer Diagnose. Oder einem Eintrag in die Krankenakte.
"Burnout? Das ist was für Schwächlinge!" (Zitat eines Unternehmers angesprochen auf den hohen Krankenstand im Unternehmen). Immer häufiger gehen wir dauerhaft an unsere Leistungsgrenzen - und darüber hinaus. Wenn wir spüren, dass wir nichts mehr schaffen, wie bisher, strengen wir uns noch mehr an. Wir ignorieren Warnsignale oder verheimlichen Symptome aus Angst oder Scham, als nicht belastbar zu gelten oder Karrierechancen zu verspielen. Ein Teufelskreis. Doch ein unerkannter oder nicht behandelter Burnout kann in eine schwere Depression führen.

Wenn Stress krank macht.
Die Symptome erkennen wir oft besser, als die Ursachen hierfür:

 Sie vergessen wichtige Termine.
 Sie haben ständig das Gefühl, zu wenig Zeit zu haben. Sie fühlen sich gehetzt.
 Sie sind lustlos und kraftlos, können sich zu nichts aufraffen.
 Sie fühlen sich traurig, gereizt oder unter Druck und wissen gar nicht, warum.
 Sie schieben Entscheidungen auf.
 Sie bekommen Kopfschmerzen, Magenbeschwerden o.ä. genau dann, wenn Sie gerade aktiv werden wollen.

Folgeerkrankungen sind z.B. Depressionen, Angststörungen oder Suchterkrankungen.
 
Beratung und Regeneration statt Endstation
Die Entwicklung eines Burnout-Syndroms verläuft in typischerweise in verschiedenen Phasen.
Anfangs verschieben wir unsere Regeneration aufs Wochenende, später auf den Urlaub. Wenn dieser auch nicht mehr ausreicht - wir werden krank oder fühlen uns nicht erholt -, sind wir mittendrin im Burnout.
Ganz gleich, in welcher Phase Sie sich befinden, wir finden gemeinsam Ihren Weg zurück in ein "normales" Leben.

Information und Aufklärung
Bin ich gefährdet? Bin ich bereits betroffen, wenn ich ein paar Tage hintereinander müde und gereizt bin? Wann gehe ich zum Arzt - und zu welchem? Kann ich Burnout noch abwenden, wenn ich Symptome erkenne - und wie? Wie kann ich vorbeugen? Ich hatte Burnout, wie kann ich einen Rückfall vermeiden?

Für ein unverbindliches Erstgespräch rufen Sie uns unter Telefon 0211-93898288 gern an!
Oder senden Sie uns Ihr Anliegen
auf dem Kontaktformular oder per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .