"Ich bin stark. Ich bin mutig." Das etwas andere Stressbewältigungs- und Resilienztraining für Kinder (ab 3 Jahren) und Jugendliche
Kurse für mehr Selbstbewusstsein, verbesserte Lernfähigkeit und Motorik und 'Runterkommen'
  [Faltblatt Download]

Immer mehr und immer jüngere Kinder leiden unter zu viel Belastung, Leistungsdruck - und auch Mobbing.

Die Folgen sind häufig motorische Unruhe, Unkonzentriertheit, Tics, Lernschwierigkeiten, Leistungsabfall in der Schule und Verhaltensauffälligkeiten.

Mit Spiel und Spaß werden in unseren Kursen Selbstvertrauen, (Eigen-)Wahrnehmung und Konzentration gesteigert, die innere Widerstandsfähigkeit (Resilienz) gestärkt und Stress abgebaut.

Bei Brain Gym®-Übungen, Yoga-Geschichten oder Fantasiereisen üben die Kinder den natürlichen Wechsel von Bewegung und Entspannung. Sie lernen so, selbst zu erkennen, was sie gerade brauchen. Das stärkt gleichzeitig ihr Selbstbewusstsein. "Das bin ich!" und "Ich bin gut, wie ich bin!"

Gleichzeitig werden das „Wir“-Gefühl und ein achtsamer Umgang miteinander gestärkt.

Eltern bieten die Kurse Anreize, um sich und ihren Kindern kleine Auszeiten im stressigen Alltag zu schaffen.

Zum Wohle der ganzen Familie!

Matschen erlaubt!
In allen Kursen wird mit den verschiedensten Materialien ausgiebig experimentiert.
Es geht dabei nicht um künstlerisches Können, sondern "sich ausprobieren", "sich etwas zutrauen":
"Ich darf das! Ich kann das!"

„Ich hab Bauchweh!“

Dauerhafter Stress macht krank, auch unsere Kinder. Was bei Erwachsenen als „Burnout“ bezeichnet wird, beginnt bei Kindern mit „Bauchweh“. Insbesondere eher schüchterne Kinder sind hiervon betroffen.
Die Symptome von zu viel Belastung erkennen wir oft besser, als die Ursachen hierfür, wie z.B.
Magenschmerzen, Kopf- und Nackenschmerzen, Rückenschmerzen, Schwindelanfälle, Schlafschwierigkeiten.

Weitere Signale, die wir nicht unbedingt mit Stress in Verbindung bringen, sind z.B.

  • Allergien, Ausschläge, Juckreiz
  • Zähneknirschen, Tics
  • Konzentrationsprobleme
  • Ängste, Alpträume
  • Plötzliche Übelkeit, Erbrechen, Durchfall
  • Essstörungen („Ich hab keinen Hunger“)
  • Aggressivität, Wutanfälle, Launen
    u.v.m. 

Wir lassen mit Ihrem Kind gemeinsam „die Wut aus dem Bauch“!

Spielerisch Entspannen lernen

...aber richtig! Entspannen will gelernt sein, wie z.B. eine Fremdsprache. Deshalb heißen unsere Kurse "EntspannungsTRAINING für Kinder". (Das ist für die Kinder sehr anstrengend!)

Die Einheiten werden kindergerecht und abwechslungsreich gestaltet.
Mit Elementen aus bewährten Entspannungsverfahren wie dem Yoga, der Progressiven Muskelentspannung (PMR), Fantasiereisen und dem Autogenen Training. In den Kursen für Vorschulkinder und Grundschulkinder werden zusätzlich Elemente aus dem Marburger Konzentrationstraining (MKT) und Brain Gym® (Kinesiologie) eingesetzt.

All diese Techniken wirken nachweislich auf der psychischen und der körperlichen Ebene:
 Verbesserung der Gedächtnisleistung und der Informationsverarbeitung
 Steigerung der Aufmerksamkeit und der Konzentration
 Reduzierung motorischer Unruhe
 Reduktion von z.B. Wutausbrüchen
Abbau von Angstzuständen
u.v.m. 

  Eingesetzt werden u.a. therapeutische Klangschalen, Koshis und Gongs von Peter Hess®.


Mit oder ohne Mama?

Die Entspannungskurse finden in kleinen Gruppen von 4 bis max. 6 Kindern statt, bei Teilnahme eines Elternteils oder einer Vertrauensperson.
Die Kinder werden nach Altersstufen eingeteilt: Mini-Kids ab 2,5 bis 4 Jahre, Vorschulkids ab 4,5 bis 6 Jahre und Grundschulkids ab 6 bis 10 Jahre.

Vor allen Kursen findet ein ausführliches Informationsgespräch mit den Eltern statt.

Vor jeder einzelnen Einheit bekommen die Eltern eine Übersicht der geplanten Stunde. Wir reagieren jedoch flexibel auf die Bedürfnisse der Kinder, z.B. deren Tagesform.

Für weitere Informationen zu den Kursen, unseren kostenlosen Info-Abenden, Terminen etc. rufen Sie mich, Ihre zertifizierte Entspannungs- und Kreativtrainerin,
Susanne Heßler, gern unter Telefon 0211-93898288 direkt an oder senden Sie uns Ihre Anfrage mit unserem Kontaktformular oder per  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .